Der Rote Löwe | Das Infoblatt der SPD Aschheim / Dornach

Der Rote Löwe

 


Neu

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur aktuellen Ausgabe vom Februar 2019
[PDF-Datei (255 KB)].
aj


 

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur aktuellen Ausgabe vom Februar 2019
[PDF-Datei (255 KB)].
aj


Der Rote Löwe -online-, Ausgabe Juli 2018

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur aktuellen Ausgabe vom August 2018
[PDF-Datei (75 KB)].
aj


Der Rote Löwe, Ausgabe Juli 2017

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur aktuellen Ausgabe vom Juli 2017
[PDF-Datei (3,85 MB)].
aj


Der Rote Löwe, Ausgabe September 2016

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur aktuellen Ausgabe vom September 2016
[PDF-Datei (2,1 MB)].
aj


Der Rote Löwe, Ausgabe Juli 2015

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur aktuellen Ausgabe vom Juli 2015
[PDF-Datei (4,14 MB)].
aj


Der Rote Löwe, Ausgabe September 2014

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom September 2014
[PDF-Datei (3,69 MB)].
aj


Der Rote Löwe, Ausgabe März 2014

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom März 2014
[PDF-Datei (425 KB)].
aj


Der Rote Löwe, Kandidaten und Programm der Kommunalwahl 2014

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom Februar 2014
[PDF-Datei (1,8 MB)].
aj


Der Rote Löwe, Ausgabe Dezember 2013

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom Dezember 2013
[PDF-Datei (1,7 MB)].
aj


Der Rote Löwe, Ausgabe Juni 2013

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom Juni 2013
[PDF-Datei (416 KB)].
aj


Der Rote Löwe, Ausgabe Januar 2013

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom Januar 2013
[PDF-Datei (512 KB)].
aj


Der Rote Löwe, Ausgabe November 2011

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom November 2011
[PDF-Datei (370 KB)].
aj


Der Rote Löwe, Ausgabe Mai 2011

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom Mai 2011
[PDF-Datei (2,88 MB)].
aj


Der Rote Löwe, Onlineausgabe Oktober 2010

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Onlineausgabe vom Oktober 2010
[PDF-Datei (95,5 KB)].
aj


Der Rote Löwe, Ausgabe Juni 2010

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom Juni 2010
[PDF-Datei (1,53 MB)].
aj


Der Rote Löwe, Ausgabe März 2010

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom März 2010
[PDF-Datei (948 KB)].
aj


Der Rote Löwe, Ausgabe September 2009

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom September 2009
[PDF-Datei (548 KB)].
aj


Der Rote Löwe, Ausgabe Juli 2008

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom Juli 2008
[PDF-Datei (1,92 MB)].
aj


Der Rote Löwe, Ausgabe Februar 2008

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom Februar 2008
[PDF-Datei (232 KB)].

Hier der komplette Text des Artikels "UMTS und Mobilfunk-Sendemasten, für Mensch und Tier schädlich ?!", der aus Platzmangel im "Roten Löwen" nur in Kurzform abgedruckt ist.

 

UMTS und Mobilfunk-Sendemasten, für Mensch und Tier schädlich ?!

Universal Mobile Telecommunications System, besser bekannt unter der Abkürzung UMTS, steht für den Mobilfunkstandard der dritten Generation, mit dem deutlich höhere Datenübertragungsraten als mit dem GSM-Handy Standard möglich sind. Die rasche Datenübertragung und die Unabhängigkeit durch Mobilität sind die Eckpfeiler der dritten Generation für mobile Audio- und Videotelephonie, Multimediaanwendungen und interaktives Fernsehen. In Europa ist Italien am stärksten mit UMTS-Endgeräten ausgerüstet (9 Mio. Nutzer), Deutschland nimmt weltweit Platz 4 mit 2,3 Mio Benutzern hinter Großbritannien ein. Dennoch ist der Gebrauch im Vergleich zu den 2 Milliarden GSM-Handykunden verschwindend klein, jedoch rechnet man bis Ende 2006 mit 100 Mio. verkauften UMTS-Geräten. Bis 2010 erwartet man in Westeuropa sogar einen Marktanteil von 60 Prozent.

Die Antwort auf diese häufig gestellte Frage “schädlich für Mensch und Tier ?!“ ist unter Wissenschaftlern immer noch umstritten und bis heute zu keinem übereinstimmenden Ergebnis gekommen. Jedoch ist trotzdem Vorsicht geboten, um ein böses Erwachen zu einem späteren Zeitpunkt zu verhindern! Man unterscheidet grundsätzlich zwischen thermischen und nicht-thermischen Effekten, die durch die Mobilfunkstrahlung auf den menschlichen Körper einwirken können. Der Grad der Wirkung hängt von vielen Faktoren, u.a. von der Sendeleistung und der Sendefrequenz ab. Die UMTS-Strahlung ist jedenfalls wesentlich höher und somit noch gefährlicher für unsere Mit- und Umwelt. Grosse Gefahr geht auch von den permanenten elektromagnetischen Wellen/Strahlen von den Sendemasten aus, die wir nicht sehen, hören, schmecken oder riechen können und so kann man der Gefahr der Bestrahlung nicht wirklich entweichen. Natürlich ist die Strahlungsintensivität in geschlossenen Räumen wesentlich kleiner, aber leider doch noch vorhanden und sogar noch messbar. Man kann zwar das eigene Handy ausschalten, jedoch pulst der Sendemast immer weiter und so verstrahlen gleichermaßen Jung und Alt, Klein und Groß, Handybesitzer und Handygegner ohne Ansehen der Person. Vor ihnen kann man sich nur wirkungsvoll schützen, indem man sie stillegt oder einfach verhindert ! Auch stellt sich die Frage, ob diese zusätzlichen Multimedianwendungen von UMTS nötig sind und sie überall zu empfangen Sinn macht z.B. auf Aschheimer Flur oder an der angrenzenden Autobahn A99. Derzeit ist das jetzige GSM-Mobilfunknetz gut ausgebaut und es gibt wenige Funklöcher, jedenfalls nicht im Aschheimer bzw. Münchener Umland und die Belastung ist noch tolerierbar. Aus diesem Grunde und zur Vorsorge bzw. zum Schutze unserer Kinder müssen wir jegliche weitere unnötigen Mobil- oder neue UMTS Sendemasten verhindern und ein deutliches gemeinsames NEIN nach Außen propagieren.

Ein Artikel von Walter Wiedenhofer


aj


Der Rote Löwe, Ausgabe Januar 2008

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom Januar 2008 (PDF-Datei). aj


Der Rote Löwe, 2. Ausgabe Juli 2007

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur 2. Ausgabe vom Juli 2007 (PDF-Datei). aj


Der Rote Löwe, 1. Ausgabe Juli 2007

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur 1. Ausgabe vom Juli 2007 (PDF-Datei). aj


Der Rote Löwe, Ausgabe Juni 2007

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom Juni 2007 (PDF-Datei). aj


Der Rote Löwe, Ausgabe Februar 2007

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom Februar 2007 (PDF-Datei). aj


Der Rote Löwe, Ausgabe November 2006

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom November 2006 (PDF-Datei). aj


Wegweiser Demographischer Wandel der Bertelsmannstiftung

Bertelsmann Stiftung

Die Auswirkungen des demographischen Wandels, Alterung, Schrumpfung und Migration, betreffen alle Kommunen in Deutschland. Der Wegweiser Demographischer Wandel will den Kommunen helfen diese Herausforderungen zu analysieren, lokale Strategien zu entwickeln und diese zu implementieren. Der Wegweiser liefert Daten, Prognosen und Konzepte für 2.959 Kommunen in Deutschland. 85 Prozent der Bevölkerung leben in den untersuchten Kommunen mit mehr als 5.000 Einwohnern. Für 15 kommunale Demographietypen wurden die lokalen Herausforderungen des demographischen Wandels identifiziert und differenzierte Konzepte entwickelt.

aj


Der Rote Löwe, Ausgabe September 2005

Mit einem "Klick" auf den "Roten Löwen" gelangen Sie zur Ausgabe vom September 2005. aj


Endlich Richtfest!

Nach einem langen und strengen Winter konnte mit Verzögerung nun endlich das Richtfest der Staatlichen Realschule Aschheim und der dazugehörigen Dreifachturnhalle gefeiert werden. Alle Handwerker bemühten sich den durch den Dauerfrost Anfang des Jahres entstandenen Verzug wieder aufzuholen. So konnten nach neun Monaten Bauzeit die Bauherren (die drei Gemeinden Aschheim, Feldkirchen und Kirchheim, sowie der Landkreis München), die Planer und ausführenden Firmen mit ihren Mitarbeitern das traditionelle Hebweihfest begehen.



v. l. (hinten): Bgm. H. Englmann, Rektor G. Frey, Landtagsvizepräsident Prof. Dr. P. P. Gantzer, Bgm. H. Hilger, Bgm. L. Baumann
(vorne): Zimmerer, Schüler der Realschule, Zimmerermeister F. Winter


Die Dreifachturnhalle, die zu zwei Dritteln vom Zweckverband und zu einem Drittel alleine von der Gemeinde Aschheim finanziert wird, soll Ostern 2006 in Betrieb genommen werden. Schade für die Aschheimer und Dornacher Sportvereine, dass auch der kommende Winter noch ohne Hallentrainingszeiten überbrückt werden muss, aber der angestrebte Fertigstellungstermin Dezember 2005 war wohl doch unrealistisch. Die Realschule soll dann Pfingsten 2006 an die Schülerinnen und Schüler, das Lehrerkollegium und Rektor Günter Frey übergeben werden. Der imposante Bau, konzipiert für 18 Klassen und einer Ganztagsbetreuung im Dachgeschoss, beeindruckt den Betrachter bereits als Rohbau. Alle künftigen Nutzer sehen der Einweihung bereits heute ungeduldig entgegen und können es kaum erwarten die Umzugskartons zu packen. Noch neun Monate des kommenden Schuljahres ist die Realschule als Gast in der Grundschule Aschheim untergebracht. Zusammenrücken ist die Devise, Kooperation der beiden Rektoren bei der Erstellung der Stundenpläne, da Unterrichtsräume wie Turnhalle und Werkraum von beiden Schulen genutzt werden müssen. Aber, was dieses Schuljahr gut funktioniert hat wird auch nächstes Jahr nicht scheitern. Und dann heißt es aufatmen für beide Schulen. Aus der bestehenden Platznot wird Vielfalt. Auch wir von der SPD Aschheim / Dornach wünschen den am Bau beteiligten Firmen und Planern einen unfallfreien und reibungslosen Baufortschritt und freuen uns auf die Einweihung der beiden dringend benötigten Gebäude im Frühjahr 2006.

Ein Artikel von Carola Lampersberger

aj


Neujahrsempfang der Gemeinde Aschheim am 21. Januar 2005

Am Freitag 21. Januar fand im Beisein internationaler, nationaler und bayerischer Prominenz (sitzend) und örtlichen Honoratioren und Bürgerinnen und Bürgern (stehend), der diesjährige Neujahrsempfang im (obwohl überheizt) kühlen Ambiente des "Feststadels" statt. Nach der Rede des Bürgermeisters und einigen sie umrahmenden kulturellen Darbietungen, durften sich um die Gemeinde Aschheim / Dornach besonders verdient gemachte Bürgerinnen und Bürger, so wie erwähnte Prominenz (im Bild: Prof. Peter Paul Gantzer (SPD), Vizepräsident des Bayerischen Landtags) in das Goldene Buch der Gemeinde eintragen. Zum Abschluss tanzten die Aschheimer Schäffler, begleitet von der Aschheimer Blasmusik.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

aj


Weihnachtsdekorationsbeleuchtungskitsch oder schon Faschingsanimation

Eine Anmerkung von Achim Jänsch, Gemeinderat

Was sagt denn wohl der

Kreisheimatpfleger

zu dieser Lichterorgie...und das am 20. Januar, zwei Wochen nach Heilige Drei Könige (6. Januar). Wir, die SPD Aschheim / Dornach, schlagen vor, die heimelige Weihnachtsdekorationsbeleuchtung zum Beginn der Sommerferien vorübergehend abzuschalten. Zu dieser Zeit sind die Nächte sehr kurz, was den Genuss dieses einmaligen Schauspiels erheblich trüben würde. Wegen der Urlaubszeit hätte auch nur ein kleiner Teil unserer Bürger und Gäste seine Freude an dieser einmaligen Präsentation. Spätestens Mitte September, mit dem Beginn der Feilbietung von Lebkuchen und Nikoläusen in den hiesigen Lebensmittelmärkten sollte dieser Schmuck aber wieder in vollem Glanz erstrahlen.

aj


Hier die Anfrage an den Kreisheimatpfleger und seine Antwort:

Sehr geehrter Herr Dr. Geisel, wir von der SPD Aschheim / Dornach bitten Sie um eine kurze Stellungnahme zu nachfolgend beschriebenem "Problem". Unser Bürgermeister hat in den letzten Jahren eine "Weihnachtsschmuckbeleuchtung" in unserem Ort nach amerikanischem Muster installiert, und das ohne jeden Beschluss des Gemeinderates, nur peu à peu aus den Mitteln des Bürgermeisters. Das kann man kritisieren, aber nur schwerlich ändern. Uns geht es hauptsächlich darum, dass dieses "Kunstwerk" heute, den 20. Januar 2005, immer noch in voller "Pracht" erstrahlt. Wir vermuten, bzw. sind uns eigentlich sicher, dass diese Lichterorgie erst nach dem Neujahrsempfang am 21. Januar ausgeschaltet werden soll, um auch den auswärtigen Gästen diese einmalige Aschheimer Errungenschaft präsentieren zu können. Mit freundlichen Grüßen und in Erwartung einer baldigen Antwort,

Achim Jänsch


Garching, 1.2.2005

Sehr geehrter Herr Jänsch,

danke für Ihre Mitteilung über die "Weihnachtsschmuckbeleuchtung" in Aschheim, zu der Sie mich um eine Meinungsäußerung gebeten haben. Sie werden es mir nicht verübeln, dass ich dazu auch Bürgermeister Englmann befragt habe, der mir bestätigt hat, dass die Straßenbeleuchtung mit den Weihnachts-Sternen tatsächlich bis zum Neujahrsempfang und auch für die Gäste aus den Partnerstädten belassen wurde. Unabhängig davon wird es sich herumgesprochen haben, dass ich importierten, vor allem amerikanischen Bräuchen gegenüber eine äußerst kritische Haltung einnehme. So habe ich mich bereits öffentlich abfällig über die dickbäuchigen "Ho ho ho"-rufenden dümmlichen Weihnachtsmänner geäußert, die an vielen Geschäften für die Hebung des Umsatzes sorgen sollen, die aber auch in die Privatsphäre eindringen, indem sie an Hauswänden hängen, auf Dächern sitzen oder in allen möglichen Größen vor den Haustüren platziert werden. Ich habe auch Stellung bezogen zu den übertriebenen Lichtorgien, mit denen viele Bürger ihre Häuser "schmücken", wenn die Weihnachtszeit naht. Für mich ist Weihnachten in erster Linie ein Fest der Familie und der Kirche. So sehe ich eigentlich keinen Sinn in der Weihnachtsbeleuchtung öffentlicher Straßen und Plätze, von den Weihnachtsmärkten vielleicht abgesehen, deren Beleuchtung freilich auch von den Veranstaltern übernommen werden könnte, sofern es sich nicht, wie in Unterföhring, um reine Vereinsaktivitäten mit sozialen Zwecken handelt, was dann von den Gemeinden auch unterstützt werden sollte. Die Straßenbeleuchtung in den Kommunen ist allerdings schon seit Jahren weitgehend eingeführt, und es entspricht wohl der Meinung vieler Gemeinde- und Stadträte, dass den Bürgerinnen und Bürgern damit auch außerhalb ihres privaten Umfeldes eine heimelige Atmosphäre und ein Zeichen für Verbundenheit geboten werden soll. Ich kann das in gewissem Umfang nachempfinden und tolerieren. Im übrigen kann ich nicht beurteilen, ob die Aschheimer Weihnachtsbeleuchtung tatsächlich amerikanische Ausmaße und Formen hat, weil ich aus eigener Anschauung in Amerika zur Weihnachtszeit keine Erfahrung sammeln konnte und Filme im Kino oder Fernsehen daraufhin bislang noch nicht kritisch angesehen habe. Ich hoffe, Ihnen hiermit befriedigend geantwortet zu haben, und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Dr. Odward Geisel Kreisheimatpfleger für Allgemeine Heimatpflege, Landschaftspflege und Brauchtum Danziger Straße 24 85748 Garching Tel. 089 - 320 11 86 Fax. 089 - 315 680 87


Kommentare: Aschheimer Dekorations-Beleuchtung

Ich hätte da schon noch einen Verbesserungsvorschlag. Aschheim sollte schon das ganze Jahr über in hellem Licht erstrahlen. Man könnte die Lichterketten aber immer der aktuellen Jahreszeit anpassen. Die Weihnachtsbeleuchtung sollte von der Osterbeleuchtung (Osterhasen, Küken, bunte Eier) abgelöst werden. Im Sommer dann sind vielleicht Blumen und inszenierte Sonnenuntergänge angebracht. Der Herbst könnte unter dem Motto "Halloween" stehen, bis dann wieder die Weihnachtsbeleuchtung den Kreis schließt. Zusätzlich wäre vielleicht noch an auserwählten Plätzen (Rathaus, Kulturelles Gebäude, usw.) die Installation von Lautsprechern sinnvoll, um hier als Hintergrunduntermalung die Aschheimer Hymne der Bevölkerung näher zu bringen. Autor: Günter, Datum: 20.01.2005, 10:04 Uhr

--------------------------------------------------------------------------------

Weihnachtsdekorationsbeleuchtungskitsch oder schon Faschingsanimation

Was kostet denn sowas eigentlicht am tag? Das Geld könnte bestimmt in den Kindegärten besser gebraucht werden. Autor: Brigitte (mehr sag ich lieber nicht), Datum: 20.01.2005, 23:05 Uhr

--------------------------------------------------------------------------------

Weihnachtsbeleuchtung oder Heiligenschein

Man müsste sich wirklich mal die Arbeit machen und die Glühbirnen zählen. Unabhängig von den bestimmt immensen Stromkosten ist aber auch die Anschaffung und fast tägliche Instandsetzung der Dekoration nicht ganz billig. Was mag wohl so ein Hubsteiger am Tag kosten? Das Geld könnte man wirklich sinnvoller einsetzen. Beschließt so etwas eigentlich der Gemeinderat? Autor: Manuela, Datum: 24.01.2005, 15:32 Uhr

--------------------------------------------------------------------------------

Hubsteiger Ich habe mir mal so einen Hubsteiger gemietet und 250 Euro am Tag dafür gezahlt. Die Gemeinde wird doch aber bestimmt Mengenrabatt dafür bekommen. Ich finde die Beleuchtung anheimelnd, sie ist ihr Geld schon wert. Schade, dass die Nebenstraßen nicht illuminiert werden! Autor: Hubert, Datum: 24.01.2005, 19:54 Uhr


Betreutes Wohnen, Aschheim

Ab 1. Januar 2005 übernimmt die Nachbarschaftshilfe den Notruf Carola Lampersberger, Gemeinderätin

Wie jetzt im Verwaltungsausschuss beschlossen wurde, übernimmt die Nachbarschaftshilfe zum 1. Januar 2005 den Notruf im Betreuten Wohnen. Zusätzlich bietet sie für die Bewohner einen ambulanten Pflegedienst an. Hierzu wurden bereits ein Pflegedienstleiter, eine examinierte Krankenschwester und zwei weitere Pflegekräfte eingestellt. Es bleibt aber in der Entscheidung der Bewohner für welchen ambulanten Pflegedienst sie sich entscheiden. Weiterhin wird auch die Firma Vita-Sozialdienst ihre Dienste anbieten. Für Bewohner, die bereits jetzt von Vita-Sozialdienst betreut werden ändert sich somit nichts, außer dass bei Betätigung des Notrufes nun Personal von der Nachbarschaftshilfe die erste Hilfe und evtl. notwenige Notarzt Alarmierung übernimmt. Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Carola Lampersberger

aj


Grundsteinlegung für Realschule und Dreifachsporthalle

Grundsteinlegung für die Realschule und die Dreifachsporthalle in Aschheim. Am 11. November 2004 fand die Grundsteinlegung für die Realschule und die dazugehörige Dreifachsporthalle statt. Mit viel politischer Prominenz, u. A. Landtagsvizepräsident Prof. Dr. Peter Paul Gantzer (SPD) wurden, wie es Tradition ist, Behälter mit aktuellen Tageszeitungen, aktuellen Münzen und Bürgerbroschüren der drei Gemeinden Aschheim, Feldkirchen und Kirchheim in den Boden eingelassen. Vor allem die Schülerinnen und Schüler, sowie das Kollegium warten ungeduldig auf das Frühjahr 2006. Dann endlich werden sie



ihre neue Schule beziehen können. Bis dahin aber haben die Bauarbeiter noch viel zu tun.

 

Ein Artikel von Carola Lampersberger

 

aj


 

Counter [seit 07.2004]

Besucher:647847
Heute:25
Online:2
 

Nicht vergessen!

Alle Termine öffnen.

30.04.2019, 19:00 Uhr
Vereinigte Staaten von Europa: Wunschdenken oder unsere Zukunft?
Korbinian Rüger

Hotel Post, Ismaninger Straße 11

07.05.2019, 19:30 Uhr
Haupt- und Finanzausschusssitzung

Rathaus Aschheim, Ismaninger Straße 8

14.05.2019, 19:30 Uhr
Bau- und Umweltausschusssitzung

Rathaus Aschheim, Ismaninger Straße 8

23.05.2019, 19:30 Uhr
Gemeinderatssitzung

Rathaus Aschheim, Ismaninger Straße 8

Alle Termine
 

Lokalpresse für Aschheim

Münchner Merkur

Süddeutsche Zeitung
 

Für uns im Landtag

Natascha Kohnen, MdL

 

Webmaster

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

 

1. Datenschutz auf einen Blick
Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.
Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?
Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.
Wie erfassen wir Ihre Daten?
Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.
Wofür nutzen wir Ihre Daten?
Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.
Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?
Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.
Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Details hierzu entnehmen Sie der Datenschutzerklärung unter „Recht auf Einschränkung der Verarbeitung“.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:
Achim Jänsch
Alpenstraße 7
85609 Aschheim
Telefon: 089 / 903 96 41
E-Mail: achim-jaensch@spd-aschheim.de
Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).
Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).


Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.
Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Sperrung, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:
· Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
· Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah / geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
· Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
· Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Widerspruch gegen Werbe-E-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

3. Datenerfassung auf unserer Website

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:
· Browsertyp und Browserversion

· verwendetes Betriebssystem

· Referrer URL

· Hostname des zugreifenden Rechners

· Uhrzeit der Serveranfrage

· IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.
Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.
Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.
Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und / oder auf unseren berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), da wir ein berechtigtes Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen haben. Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Registrierung auf dieser Website

Sie können sich auf unserer Website registrieren, um zusätzliche Funktionen auf der Seite zu nutzen. Die dazu eingegebenen Daten verwenden wir nur zum Zwecke der Nutzung des jeweiligen Angebotes oder Dienstes, für den Sie sich registriert haben. Die bei der Registrierung abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden. Anderenfalls werden wir die Registrierung ablehnen.
Für wichtige Änderungen etwa beim Angebotsumfang oder bei technisch notwendigen Änderungen nutzen wir die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse, um Sie auf diesem Wege zu informieren.
Die Verarbeitung der bei der Registrierung eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
Die bei der Registrierung erfassten Daten werden von uns gespeichert, solange Sie auf unserer Website registriert sind und werden anschließend gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

4. Soziale Medien

Social-Media-Plugins mit Shariff

Auf unseren Seiten werden Plugins von sozialen Medien verwendet (z.B. Facebook, Twitter, Google+, Instagram, Pinterest, XING, LinkedIn, Tumblr).
Die Plugins können Sie in der Regel anhand der jeweiligen Social-Media-Logos erkennen. Um den Datenschutz auf unserer Website zu gewährleisten, verwenden wir diese Plugins nur zusammen mit der sogenannten „Shariff“-Lösung. Diese Anwendung verhindert, dass die auf unserer Website integrierten Plugins Daten schon beim ersten Betreten der Seite an den jeweiligen Anbieter übertragen.
Erst wenn Sie das jeweilige Plugin durch Anklicken der zugehörigen Schaltfläche aktivieren, wird eine direkte Verbindung zum Server des Anbieters hergestellt (Einwilligung). Sobald Sie das Plugin aktivieren, erhält der jeweilige Anbieter die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie gleichzeitig in Ihrem jeweiligen Social-Media-Account (z.B. Facebook) eingeloggt sind, kann der jeweilige Anbieter den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Das Aktivieren des Plugins stellt eine Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dar. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.