Ehrungen 27.05.2012 | Kommunalpolitik


Ehrungen

Carola Lampersberger, Achim Jänsch

Ehrungen für zehn Jahre Gemeinderatstätigkeit

Ein Artikel von Achim Jänsch

In der Gemeinderatssitzung vom 22. Mai 2012 standen unter anderem Ehrungen für langjährig tätige Gemeinderäte auf der Tagesordnung. Unter ihnen sind auch zwei Räte der SPD-Fraktion. Carola Lampersberger und Achim Jänsch, beide wurden 2002 in den Gemeinderat gewählt, wurden für ihr zehnjähriges Engagement von 1. Bürgermeister Helmut Englmann ausgezeichnet. Als Dankeschön überreichte ihnen der Bürgermeister das Buch "Vielfalt im Landkreis München", die Dame erhielt zusätzlich noch einen Blumenstrauß.

aj

 

Veröffentlicht am 27.05.2012

 

SPD-Bürgerbüro für den Landkreis München 13.04.2012 | MdB und MdL


Bürgerbüro von MdL und Vizepräsident des Bayrischen Landtags Prof. Dr. Peter Paul Gantzer

 

Veröffentlicht am 13.04.2012

 

Jahresabschlussfeier 2011 mit Ehrungen 15.01.2012 | Ortsverein


Ehrungen

v. l.: Andreas Bichler, Helga Karl, Rolf Lahne, Gabi Melardi

Auszeichnung verdienter Mitglieder


Weihnachtsfeier der Aschheimer SPD

von Lilo Trausenecker

Auf der Weihnachtsfeier der SPD Aschheim/Dornach wurden langjährige Mitglieder geehrt (v.li.): Andreas Bichler (stellvertretender Vorsitzender des Ortsvereins) mit Helga Karl (25 Jahre Mitgliedschaft), Rolf Lahne (40 Jahre) und Gabriele Melardi (10 Jahre).

Als besondere Auszeichnung für sein jahrzehntelanges Engagement erhielt Rolf Lahne eine Urkunde und eine silberne Ehrennadel, die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Helga Karl wurde für ihre Treue und für ihren tatkräftigen Einsatz im Ortsverein mit einer Brosche und einer Urkunde belohnt.

aj

 

Veröffentlicht am 15.01.2012

 

Gemeinschaftsschule – die bessere Antwort für Bayern? 21.10.2011 | Ortsverein


Gemeinschaftsschule – die bessere Antwort für Bayern?
Ein Artikel von Andreas Bichler

„Studie sieht 500 Schulen in Bayern vor dem Aus“ – so betitelte Welt-Online am 04.10.2011 einen Bericht über eine Studie des Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverbandes, aus der hervorgeht, dass bis 2030 die Hälfte der erst 2010 eingerichteten Mittelschulen im Freistaat von der Schließung bedroht sind. In dieselbe Kerbe hieb auch Natascha Kohnen, Generalsekretärin der BayernSPD, als sie am 20.09.2011 im Zuge einer gemeinsamen Veranstaltung der Ortsvereine Aschheim,

Lilo Trausenecker, Natascha Kohnen, Stephan Keck

Feldkirchen und Kirchheim das Schulkonzept der SPD vorstellte. Das Konzept der Mittelschule als Zusammenlegung nicht mehr überlebensfähiger Hauptschulen sei, so Kohnen, ein Etikettenschwindel, der dem Schulsterben in ländlichen Regionen nichts entgegensetzen könne. Vielmehr verschlechtere...

 

Veröffentlicht am 21.10.2011

 

Anwältin der Senioren 25.09.2011 | Ortsverein


Ein Artikel von Lilo Trausenecker

Veronika Lentz, die Seniorenbeauftragte der Gemeinde Kirchheim, war am 18. Juli 2011 in der Mitgliederversammlung der SPD Aschheim/Dornach zu Gast, um von ihrer wichtigen Arbeit in unserer Nachbargemeinde zu berichten. Dabei wurde sehr deutlich, dass auch in wohlhabenden Gemeinden wie Kirchheim und Aschheim großer Bedarf an konkreter Beratung und Unterstützung besteht. Das seniorenpolitische Gesamtkonzept des Landkreises sieht die Einführung von eigenen Seniorenbeauftragten in den Kommunen außerdem ausdrücklich vor.

Veronika Lentz, Seniorenbeauftragte der Gemeinde Kirchheim


Lieselotte Trausenecker-Poschenrieder (li.), Veronika Lentz (re.)

Die anwesenden SPD-Mitglieder waren sich einig, dass auch von der Gemeinde Aschheim eine im sozialen Bereich professionell ausgebildete Kraft mit beruflicher Erfahrung in der Seniorenarbeit eingestellt werden sollte. Sie muss unbedingt auch genügend freie Kapazitäten haben, um außerhalb des Rathauses regelmäßig auf die SeniorInnen zugehen zu können.

aj

 

Veröffentlicht am 25.09.2011

 

Veranstaltung mit Natascha Kohnen zum Atomausstieg und zum Energiekonzept der SPD 01.06.2011 | Ortsverein


Energieversorgung als Frage der sozialen Gerechtigkeit

Ein Artikel von Andreas Bichler

Natascha Kohnen, MdL„Atomkraft - nicht schon wieder!“ - unter diesem Motto durften die drei SPD-Ortsvereine Aschheim, Feldkirchen und Kirchheim am 18. Mai 2011 im Dornacher Wirtshaus Natascha Kohnen, die Generalsekretärin der BayernSPD zu einer Diskussion über den Ausstieg aus der Kernenergie und das Energiekonzept der SPD begrüßen.
Die Aschheimer Ortsvorsitzende Lilo Trausenecker wies in ihrer Begrüßung auf das vielseitige Engagement der Ortsvereine für den Atomausstieg, etwa durch Informationsstände und Demonstrationsteilnahmen, hin. Gleichzeitig bemängelte sie, ohne die Laufzeitverlängerung von Schwarz-Gelb wäre man schon viel weiter auf dem Weg zur Energiewende. Ingrid Lenz-Aktas, die als Moderatorin des Abends fungierte, wies auf die ebenso unerwartete wie bedauerliche Aktualität des Themas - bedingt durch die Katastrophe von Fukushima - hin.

Natascha Kohnen stellte zu Beginn ihres Vortrags die Verbindung zwischen den Grundüberzeugungen der SPD und der Energiefrage her: Bei der Energiewende gehe es um Fragen der Verteilung von Rohstoffen, und deshalb sei das Thema ein zentraler Aspekt der sozialen Gerechtigkeit, also dem fundamentalen Grundwert der Sozialdemokratie.
Die Emotionalität der Debatte über die Atomkraft sei, ...

 

Veröffentlicht am 01.06.2011

 

„Patientenverfügung, Betreuungsvollmacht und Vorsorgevollmacht“ 04.02.2011 | Veranstaltungen


Ein Augenblick kann das ganze Leben verändern

Prof. Dr. Peter Paul Gantzer informierte vor vollem Haus

Ein Artikel von Lieselotte Trausenecker-Poschenrieder


Prof. Dr. Peter Paul GantzerÜber das Thema „Patientenverfügung, Betreuungsvollmacht und Vorsorgevollmacht“ sprach der Notar und MdL Prof. Dr. Peter Paul Gantzer am Montag, den 31. Januar 2011, in der Sportgaststätte Tassilo in Aschheim.
Organisiert wurde die Informationsveranstaltung von den SPD-Ortsvereinen Aschheim, Kirchheim und Feldkirchen im
Rahmen ihres Bürgerservice.
Den ca. 150 Zuhörern machte der Referent bewusst, dass ein einziger Augenblick das Leben völlig verändern kann. Anschließend informierte er über die „drei Säulen der Vorsorge“:

Eine Patientenverfügung gilt für die Fälle, in denen ...

 

Veröffentlicht am 04.02.2011

 

Prof. Dr. Peter Paul Gantzer, MdL 03.02.2011 | Service


Prof. Dr. Peter Paul Gantzer, MdLPatientenverfügung, Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht

Ein Augenblick (Unfall, Krankheit) kann das ganze Leben verändern (das gilt für Menschen jeden Alters). Jeder muss sich daher darüber Gedanken machen, welche Vorsorgemaßnahmen er für einen solchen Fall treffen will.

Patientenverfügung

Die Patientenverfügung gilt für die Fälle, in denen man schwer krank oder durch einen Unfall so schwer verletzt ist, dass nach aller Wahrscheinlichkeit über kurz oder lang der Tod eintreten kann ...
 

Veröffentlicht am 03.02.2011

 

Menschenkette gegen die Verlängerung der Atomlauf- zeiten am 9. Oktober 2010 in München 13.10.2010 | Ortsverein


Anti-Atom-Demo am 9. Oktober 2010 in München

Menschenkette gegen die Verlängerung der Atomlaufzeiten

Ein Artikel von Achim Jänsch

Mit einer Menschenkette quer durch München haben am Samstag, 9. Oktober 2010, rund 50.000 Menschen gegen die Atompolitik der schwarz-gelben Bundesregierung protestiert. Es war die größte Anti-Kernkraft-Demonstation in der Stadt seit dem Kampf gegen die Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf Mitte der...

 

Veröffentlicht am 13.10.2010

 

Sommergespräch mit Florian Pronold 30.07.2010 | Ortsverein


Florian Pronold, Vorsitzender der Bayern SPD


Ein Artikel von Rainer Ehrenberger

Bei dem Besuch des Landesvorsitzenden der Bayern-SPD, Florian Pronold, in Aschheim, kamen neben der Bundespolitik auch Themen aus der Landespolitik zur Sprache.
Pronold geißelte die Vorhaben der schwarz-gelben Regierung in der Gesundheitspolitik.
Hier wird der Übergang zur Kopfpauschale eingeleitet. Die Leidtragenden dieser Politik werden die Rentnerinnen und Rentner und mittleren bis unteren Einkommensgruppen der Bevölkerung sein. Die SPD wird sich mit allen Mitteln wehren. Es ist zu begrüßen, dass nun mit der Wahl in NRW die absolute Mehrheit im Bundesrat gebrochen ist. Dort lässt sich einiges - wenn auch nicht alles - korrigieren.
Das Sparpaket geht zu Lasten der Schwächeren in unserer Gesellschaft. Während man die Vermögenden...

 

Veröffentlicht am 30.07.2010

 

Juso AG Aschheim - Feldkirchen - Kirchheim (AFK) 02.05.2010 | Ortsverein


Gründung der Juso AG Aschheim - Feldkirchen - Kirchheim (AFK)


Ein Artikel von Sebastian Lang

Gerade in Zeiten, in denen die individuellen Freiheiten von Schülerschaft und Studenten und Studentinnen durch Bologna-Prozess und G8 beschnitten werden, ist es notwendig, dass besonders die Jugend aktiv wird. Bis jetzt hatten die jungen Menschen aus Aschheim, Kirchheim und Feldkirchen jedoch keine Möglichkeit, für Chancengleichheit, ein gerechtes Bildungssystem und ökologische Nachhaltigkeit auch vor Ort politisch einzutreten.

Gründung Juso-AG Aschheim/Feldkirchen/Kirchheim - AFK

v.l.: Andreas Bichler, Barbara Gleißl, Sebastian Lang, Alexander Hummel und Malte Kremser

Das änderte sich am Dienstag, den 13. April 2010: Die Jusos aus den drei Gemeinden gründeten eine gemeinsame Arbeitsgemeinschaft. Den ersten Vorsitz übernimmt Sebastian Lang, der durch Barbara Gleißl und Alexander Hummel vertreten wird. Schatzmeister ist Andreas Bichler, als Revisoren fungieren Stefan Lenz und Miriam Schlüter. Malte Kremser ist Schriftführer und wird durch Philipp Richter vertreten.

Erste Projekte sind auch schon geplant: Beispielsweise ist ein Carrot-Mob geplant, also eine Art Flash-Mob, mit dem wir die Kaufkraft einer bestimmten Menge von Leuten in ein Unternehmen, das sich durch soziale Leistungen besonders auszeichnet, bündeln wollen.
Die Gründung war ein voller Erfolg, der auch von den ...

 

Veröffentlicht am 02.05.2010

 

„KETTENreAKTION: Atomkraft abschalten!“ 28.04.2010 | Umwelt


KETTENreAKTION
– Wir waren dabei -


Ein Artikel von Malte Kremser

„KETTENreAKTION: Atomkraft abschalten!“ Unter diesem Motto versammelten sich am Samstag, den 24. April 2010, Zehntausende, um die Atomkraftwerke Brunsbüttel und Krümmel durch eine Menschenkette mit einer Gesamtlänge von 120 Kilometern zu verbinden. Auch fünf Mitglieder der Jusos AFK nahmen an der erfolgreichen Aktion teil.

Menschenkette


In der Nacht von Freitag auf Samstag startete der Sonderzug von München nach Elmshorn, Schleswig Holstein. Unter den Fahrgästen, die die 800 Kilometer lange Strecke auf sich nahmen, waren auch fünf Jusos unserer AG. Auch sie wollten mit ihrer Teilnahme an der KETTENreAKTION ein Zeichen gegen die Atompolitik der schwarz-gelben Koalition setzen. Eva, Susan, Andi, Philipp und Malte reihten sich zusammen mit den anderen angereisten und ortsansässigen Atomkraftgegnern in die Kette ein, in der Hoffnung, das gesteckte Ziel zu erreichen.

 

Veröffentlicht am 28.04.2010

 

Counter [seit 07.2004]

Besucher:664538
Heute:76
Online:1
 

Nicht vergessen!

Alle Termine öffnen.

25.07.2019, 19:30 Uhr
Gemeinderatssitzung

Rathaus Aschheim, Ismaninger Straße 8

20.08.2019, 19:30 Uhr
Bau- und Umweltausschusssitzung

Rathaus Aschheim, Ismaninger Straße 8

Alle Termine
 

Lokalpresse für Aschheim

Münchner Merkur

Süddeutsche Zeitung
 

Für uns im Landtag

Natascha Kohnen, MdL

 

Webmaster